Ballenstedt Hügel
  • Schloss Ballenstedt
Facebook Impressum Kontakt Sitemap
Trenner

Schwanensee: Ballett in vier Akten

 

NORDBÖHMISCHES „ELBE BALLETT“ USTI NAD LABEM
Choreografie: MARGARITA PLESKOVA UND VLADIMIR GONCAROV
Dekoration und Kostüme: JOSEF JELINEK

„Schwanensee“, die erste Ballettkomposition von Peter I. Tschaikowsky aus den Jahren 1875-77 gilt dem Ballettpublikum und Musikfreunden in aller Welt als das größte und nicht ohne Grund als das populärste sowie meist gespielte klassisch-romantische Märchenballett des internationalen Ballett-Repertoires.

Wie die berühmte Ballerina Galina Ulanowa feststellte „das schönste Ballett, das man sich nur vorstellen kann“. Der Welterfolg von SCHWANENSEE beruht aber nicht allein auf Tschaikowskys eingängiger und mitreißender Musik, sondern auch auf der mittlerweile weltberühmten Choreografie von Marius Petipa und Lew Iwanow aus der St. Petersburger Modellinszenierung von 1895.

So wie CARMEN die meistgespielte Oper des internationalen Opernrepertoires ist, so ist
„SCHWANENSEE“ das meist aufgeführte Ballett der Ballette im klassischen Ballett-Ensemble.
Das Nordböhmische „Elbe Ballett“ Usti nad Labem bleibt dieser Balletttradition treu und kreiert doch eine Inszenierung, die dem heutigen Blick auf klassische Ballettkunst stets im Auge hat.

Die hohe Kunst des Tanzes, eingefügt in die romantische Liebesgeschichte, lässt ein Märchen für die ganze Familie entstehen und verführt den Betrachter in Traum und Wirklichkeit. Die Ballettkunst der Spitzenklasse begeistert ebenso, wie die fantastischen Ensemblebilder der über 30 Tänzerinnen und Tänzer in traumhaften Kostümen.

 

 

Datum: 18. Dezember 2021
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: Schlosstheater Ballenstedt
Preis:

PK1 - 49,95 Euro
PK2 - 44,95 Euro
PK3 - 39,95 Euro

Kartenreservierungen unter:

Tourist-Information Ballenstedt
Anhaltiner Platz 7
06493 Ballenstedt

Tel.   039483/ 263
Mail   kontakt@ballenstedt-information.de