Ballenstedt Hügel
Willkommen im Haus voller Rat und Tat
  • Die Gegensteine
  • Das Gewerbegebiet in Ballenstedt
Facebook Impressum Kontakt Sitemap
Trenner

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der öffentlichen Auslegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 36 „Hoymer Straße - Netto-Markt

Der Stadtrat der Stadt Ballenstedt hat in seiner Sitzung am 26.04.2018 die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 36 „Hoymer Straße - Netto-Markt“. beschlossen. In seiner Sitzung am 20.09.2018 wurde die Änderung des Geltungsbereiches sowie die öffentliche Auslegung des Entwurfs (Stand: August 2018) des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 36 „Hoymer Straße - Netto-Markt“ gemäß § 3 (2) BauGB beschlossen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes ist im beigefügtem Lageplan gekennzeichnet und besteht aus den Flurstücken 428, 185/7 und 187/1 der Flur 8 in der Gemarkung Ballenstedt.

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 36 „Hoymer Straße - Netto-Markt“ mit Begründung liegt in der Zeit vom

22.10.2018 bis zum 23.11.2018

im Zimmer 17 des Bauverwaltungsamtes der Stadt Ballenstedt, Rathausplatz 12 in 06493 Ballenstedt, zu folgenden Zeiten

 

montags

von 08.00 - 12.00 Uhr

dienstags

von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

mittwochs

von 08.00 - 12.00 Uhr

donnerstags

von 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

freitags

von 08.00 - 12.00 Uhr

 

zu jedermann Einsicht gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) aus.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 36 „Hoymer Straße - Netto-Markt“ wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a Baugesetzbuch (BauGB) durchgeführt, somit ohne Umweltprüfung gemäß § 2 (4) BauGB, Umweltbericht nach § 2a BauGB, ohne Angaben nach § 3 (2) Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie ohne der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a (1) BauGB. Von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung der Öffentlichkeit nach § 3 (1) BauGB sowie der Behördenbeteiligung gemäß § 4 (1) BauGB soll gemäß § 13 (2) Nr. 2 BauGB abgesehen werden.

Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zu den Entwürfen schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Fachliche und inhaltliche Erläuterungen und Auskünfte zur o.g. Planung sind innerhalb der o. g. Zeiten oder auch nach gesonderter Terminabsprache möglich.

Gleichzeitig können die oben genannten ausliegenden Unterlagen auch auf der Homepage der Stadt Ballenstedt unter www.ballenstedt.de eingesehen werden.

 

 

Ballenstedt, den  27.10.2018                                       Bürgermeister   /     Siegel 

Trenner

 Geltungsbereich B36_neu

 01 Deckblatt vorn

 02 Planentwurf 05

 03 Begründung

 04 Anlage1_Berichtigung FNP 03