Ballenstedt Hügel
  • Blick auf das Schlosstheater
Facebook Impressum Kontakt Sitemap
Trenner

21. Benefizkonzertes
des Rotary Clubs Quedlinburg am 7.Mai 2017 mit „BRASSSONANZ“ im Bildungshaus Carl- Ritter in Quedlinburg

 Erstklassige Blechbläserkammermusik in großer 10er Besetzung.
Das ist das Ziel der Mitglieder des Ensembles "Brasssonanz". Sie kennen sich aus den dem Bundesjugendorchester, dem Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen und der Jungen Deutschen Philharmonie und sind alle Studenten an Musikhochschulen der gesamten Bundesrepublik: Berlin, Detmold, Hamburg, Köln, Leipzig, Münster und Stuttgart und kommen zu mehreren Arbeitsphasen und Konzerttourneen im Jahr zusammen.

Somit verbindet das Ensemble deutschlandweit Musikstudenten, die schon jetzt mit einem Bein in professionellen Orchestern stehen, da viele einen Praktikums - oder Zeitvertrag bei z.B. der Dresdner Philharmonie, dem MDR Sinfonieorchester, der Hamburger Staatsoper, dem Theater Halle, dem Staatstheater Oldenburg oder der Jenaer Philharmonie haben. Brasssonanz vereint den Wunsch der Musiker, neben dem Orchesterspiel kammermusikalisch auf höchstem Niveau zu musizieren und den Spaß an kleineren Besetzungen herauszukitzeln.

4 Trompeten, 2 Hörner, 4 Posaunen, 1 Tuba und ein Schlagzeuger - Brasssonanz ist ein klassisches 10er- Blechbläserensemble, das Zeitloses wie Bach, Händel oder Purcell spielt, sich aber durch Jazzarrangements, Auftragskompositionen und auch abseits großer Konzertbühnen weiterentwickelt 2015 gestaltete Brasssonanz Konzerte in Herten und Köln mit dem Kammerchor St. Severin in Köln. 2016 spielte das Ensemble u.a. beim Euregio Festival (Osnabrück), im Creativquartier Fürst Leopold (Dorsten), beim Alfelder Orgelfestival und beim Nienburger Orgelherbst. Für 2017 sind u.a. Konzerte beim Festival musik:landschaftwestfalen, beim Euregio Musikfestival und beim Festival Luther for Brass sowie in Quedlinburg geplant!

 Bach-Bruckner-Britten

Im Zentrum des Konzertes stehen Bachs Ricercar und die kleine g-Moll Fuge als Werke höchster Form der Komponierkunst. Sie werden durch Brittens Fanfare for St. Edmunsburry umrahmt – ein Klangspektakel der besonderen Art für die Musiker und Zuhörer gleichermaßen. Für Blechbläser hat die Musik Anton Bruckners immer seinen besonderen Reiz. So setzt Enrique Crespos romantische „Etüde für das tiefe Blech“ und dem Ave Maria & Antiphon den zweiten Programmschwerpunkt. Im Original für Chor entfaltet das Ave Maria aber auch mit Blechbläsern seine Wirkung. Einzige Originalkomposition für diese Besetzung ist Brittens selten aufgeführtes „Russian Funeral“. Die übrigen Werke wurden für 4 Trompeten, 2 Hörnern, 4 Posaunen und Tuba arrangiert 

Weitere Informationen unter www.brasssonanz.de

Ort: Bildungshaus Carl- Ritter in Quedlinburg

Termin: Sonntag,  7. Mai 2017 Beginn 17 Uhr

Kartenvorverkauf über die  Buchhandlung Gebecke Qedlinburg , Reservierung über das Sekretariat der Kreismusikschule Harz

Preis 15 Euro/Person

Der Erlös kommt der regionalen Kinder- und Jugendarbeit zugute