Ballenstedt Hügel
  • Amateurfunkverein_LAGA 2010
Facebook Impressum Kontakt Sitemap
Trenner

Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. Ortsverband Ballenstedt W33

Ballenstedt's leisester Verein ...

Im Vergleich zu Ballenstedt`s Chören, Theatergruppen, Sportvereinen, Kegel- und Seniorenvereinen z.B. handelt es sich bei dem hier vorzustellenden Verein wirklich um einen recht "leisen", im wahrsten Sinne des Wortes! Was seine Bedeutung angeht, macht er aber ganz schön "von sich reden"! Ein völlig falsches Bild erhält der Laie, wenn er die Bemerkung hört: "Diese Mitglieder gehören zum Club der Bettschoner!" Sie sind auch am Tage sehr aktiv. Dabei kennen diesen Verein eigentlich viele Einwohner unserer Stadt. Obwohl er erst so richtig nach der Wende "eingetragen" wurde, liegen seine "Wurzeln" tiefer. Seit 1964 verbindet er Ballenstedt mit "dem Rest der Welt"! Gemeint ist der Amateur-Radio-Club von Ballenstedt. Er firmiert unter der amtlichen Bezeichnung Deutscher Amateur-Radio-Club e.V. Ortsverband Ballenstedt. Seine 40 Mitglieder kommen aus allen Alters- und sozialen Schichten. Sie haben sich einem anspruchsvollen und interessanten Hobby verschrieben, dem wirklich völkerverbindenden und international geregelten Amateurfunk. Sie überwinden damit nicht nur Ländergrenzen, sondern auch alle Hemmnisse, die sich aus Unterschieden der Rasse, des Standes und der politischen Weltanschauung ergeben könnten. Kein Wunder, dass dieser Gedanke auch auf die vielen jugendlichen Mitglieder der Ballenstedter "Funkerfamilie" wirkt. Von der vielfältigen Tätigkeit in den Arbeitsgemeinschaften des Ortsverbandes haben mindestens 130 junge Ballenstedter erfahren, manche nutzten die Möglichkeit der technischen Ausbildung auch beruflich. Besonders werden Kenntnisse aus der Physik, Elektronik, Informatik und Englisch erweitert und vertieft. Die auf den verschiedenen UKW- und Kurzwellenbereichen genutzte Geräte dürfen von Amateuren auch selbst gebaut werden. Freilich ist der Kauf einfacher, aber nicht immer billig. Es werden Sprechfunk, Morsefunk, digitale Datenübermittlung und Bildübertragung angewendet. Das "Vereinszentrum" bildet die Schulstation im hiesigen Gymnasium. Sie verfügt seit 1990 über die notwendige zeitgemäße Technik, die bei der Ausbildung und zum Funkbetrieb besonders durch jugendliche Mitglieder aktiv genutzt wird. Gespannt werden die aus allen Ecken der Welt eintreffenden Funkbestätigungen, die QSL-Karten, erwartet. Besonderen Reiz üben Funkwettbewerbe aus, das bedeutet, dass die Funkmannschaft innerhalb bestimmter Zeiten z.B. möglichst viele Kontakte zu vielen Ländern herstellt. Das fordert eine umsichtige technische Planung und funktechnische Fertigkeiten der gesamten Contestmannschaft. Bei der "Fuchsjagd" dominiert der sportliche Aspekt: Hier sollen im Gelände versteckte Sender (Füchse) möglichst schnell durch Peilungen gefunden werden. Zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterbildung treffen sich die Mitglieder des Vereins einmal im Monat bei DK0GYB, das ist das internationale Rufzeichen unserer Schulstation. Der "Jahresabschluss" und der Feldtag im Sommer sowie weitere Veranstaltungen vereinen die Mitglieder und ihre Familien zum gemütlichen Zusammensein. Dann ist es natürlich nicht leise: Stimmungswellen unterscheiden sich von Funkwellen, welche sich lautlos ausbreiten! Zu Gast sind dann auch Funker vom Partnerverein aus Goslar sowie Vereinsfreunde aus der Umgebung. Die dabei und überhaupt unter Funkamateuren herrschende Atmosphäre wird mit HAM-SPIRIT beschrieben! Wer sie richtig erleben möchte, am Erlernen des Funks, beim technischen Experimentieren oder an humanitären Hilfeleistungen per Funk teilhaben möchte, ist in unserem Ortsverband herzlich willkommen!

Kontakt

Deutscher Amateur-Radio-Club e.V. Ortsverband Ballenstedt W33
Walter Hillmer
Grüne Straße 79
06493 Ballenstedt

Web   http://www.dk0gyb.de
Mail    dl2htd@darc.de